Wie ist die IBAN aufgebaut?

Aus welchen Bestandteilen setzt sich die IBAN zusammen?

Die Definition der IBAN erfolgt durch das European Committee for Banking Standards (ECBS) und die International Organization for Standardization (ISO), welche das Format für die IBAN dabei genau vorschreiben.

Laut diesen Definitionen darf die IBAN maximal 34 Stellen aufweisen. In Deutschland hat jede IBAN IMMER 22 Stellen. Grundsätzlich muss diese Kennung in 4er-Blöcken getrennt geschrieben werden und darf keine Sonderzeichen oder Kleinbuchstaben enthalten. Für jedes Land ist dabei eine bestimmte Länge vorgegeben.

Die IBAN beginnt immer mit dem Länderkennzeichen (z.B. DE für Deutschland) und der zweistelligen Prüfsumme für die gesamte IBAN, die aufgrund einer genau festgelegten Formel berechnet werden kann.

Es folgen die 8 Stellen lange Bankleitzahl und die max. 10-stellige Kontonummer (hat die Kontonummer keine 10 Stellen, werden die fehlenden Stellen von vorn mit Nullen aufgefüllt).
So kann man aus jeder IBAN die für die Identifikation des Empfängers benötigten Daten erkennen und elektronisch schneller und effizienter als mit dem bisherigen System verarbeiten.
Schreibt man die IBAN ohne den ersten 4er-Block, also ohne Länderkennzeichen und Prüfsumme, so spricht man von der Basic Bank Account Number (BBAN).


Aufbau und Gliederung einer IBAN :

  • 2-stelliger, alphabetischer Ländercode (LL)
  • 2-stellige, numerische Prüfziffer (PZ) über die ganze IBAN
  • Maximal 30-stellige Basic Bank Account Number (BBAN), bestehend aus Bankidentifikation (IID) und Kontoidentifikation (BAN

Eine IBAN ist gemäß ECBS-Standard auf maximal 34 Stellen begrenzt. Bei Darstellung auf Papier ist zu berücksichtigen, das das Kürzel "IBAN" als Zeichen der Standardisierung an den Anfang der IBAN-Darstellung gedruckt werden muss.

Aufbau der IBAN in Deutschland an Hand eines konkreten Beispiels:

Bestandteile des IBAN-Standards Kurz-
bezeichnung
Formatierung und Vergaben Beispiel
Ländercode LL Konstant "DE" DE
Prüfziffer PZ 2-stellig, Modulus 97-10 (ISO 7064) 21
Bankleitzahl BLZ Konstant 8-stellig, Bankidentifikation entsprechend deutschem Bankleitzahlenverzeichnis 30120400
Kontonummer KTO Konstant 10-stellig (ggf. mit vorangestellten Nullen) Kunden-Kontonummer 15228

Die IBAN für unser Beispiel würde also lauten:

  • DE21 3012 0400 0000 0152 28 (Papierformat)
  • DE21301204000000015228 (elektronisches Format)

Wenn Sie die IBAN für Ihr Konto nicht mühsam von Hand erstellen oder bei Ihrer Bank erfragen wollen, können Sie auch einfach unseren IBAN-Rechner nutzen und sich aus den Daten für Ihr kontoführendes Kreditinstitut, der Länderkennung und der Kontonummer die IBAN generieren lassen:

IBAN berechnen >>>

Ebenso interessant wie die Berechnung der IBAN ist ihre Prüfung auf Richtigkeit. Wie die Prüfsumme der IBAN generiert wird, erklären wir Ihnen auf der folgenden Seite:

IBAN-Prüfsumme >>>

Um den für Laien doch recht umständlichen Prozess der Prüfung einer IBAN zu beschleunigen, können Sie jede beliebige IBAN mit unserem folgenden Tool auf ihre Richtigkeit überprüfen lassen:

IBAN prüfen >>>


international bank account number, IBAN rechner, IBAN überprüfen / Zusatzdaten anzeigen, eine nationalen Kontonummer validieren, IBAN Validierung Software, Kostenlos IBAN berechnen, Bank suchen, IBAN-Nummer auf Richtigkeit prüfen, IBAN-Nummer aus BLZ und Kontonummer berechnen, BIC-CODE Suchen, Internationale Bankkontonummer, SWIFT, Bankleitzahl